Alarm in Kita: Kleine Kinder werden evakuiert in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Freiwillige Feuerwehr

ka-insider (dpa) – Ein Kindergarten mit 19 Kindern ist in Tuttlingen nach einem Brandalarm evakuiert worden.

Polizei, Feuerwehr und Sanitäter kamen zu dem Kindergarten am Montagmorgen, nachdem ein Tablett auf einem Herd zu schmoren begann, wie die Beamten mitteilten. Zu einem Brand kam es nicht.

Die Betreuer brachten die Kinder nach draußen und die Feuerwehr lüftete das Gebäude.

Weiterer Fall im Südwesten:

Nachdem ein Kindergarten auf dem SOS Kinderdorf Schorndorf-Oberberken ausgebrannt ist, geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Die Beamten verdächtigen ein Kind und einen Jugendlichen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Kriminalpolizei ermittelt nun. Der Kindergarten im Rems-Murr-Kreis
ist am Sonntagnachmittag in Vollbrand geraten. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe. Zuvor hatten die Beamten den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt. Verletzte habe es nicht gegeben. Weitere Häuser waren von dem Brand nicht betroffen. Die
Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Lesen Sie auch
Auto rast in Lastwagen rein: Horror-Crash in Baden-Württemberg