Ciao Tesla: Erstes Parkhaus verbietet Elektroautos in Baden-Württemberg

Tesla Elektroauto mit Ladestation
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Erstes Parkhaus verbietet Elektroautos und Hybride.

Sei längerer Zeit wird über die vermeintlich höhere Brandgefahr bei Elektroautos diskutiert, denn damit hat die Feuerwehr größere Probleme beim Löschen. Elektroautos brennen zwar nicht häufiger, sind aber schwerer zu löschen.

In den Städten Kulmbach und Leonberg (Baden-Württemberg) dürfen darum ab sofort keine Elektroautos und Hybridfahrzeuge mehr in die Tiefgaragen fahren, um dort zu parken.

Das verbot geht auf einen Brand in einer Tiefgarage im September 2020 zurück. Damals brannte in der Tiefgarage ein alter VW Golf. Danach wurde die Tiefgarage für 195.000 Euro saniert. Es handelte sich zwar bei dem Brand um einen Benziner, doch E-Autos lassen sich nachgewiesen viel schwerer löschen als Benzinautos.

Lesen Sie auch
Sensation: 300 Menschen machen neuen Weltrekord am Bodensee

In letzter Zeit wurde bereits mehrfach diskutiert, ob bei Elektroautos eine erhöhte Brandgefahr durch die Elektrobatterien besteht.

In vielen Elektroautos und Hybridfahrzeugen sitzt die Batterie tief unten im Auto. Daher kann bei einem Brand der Batterie das Auto er viel später gelöscht werden, wenn es praktisch schon ausgebrannt ist.