Drama im bekannten Miramar Schwimmbad – Kind fast ertrunken

Achiv - Foto: René Priebe/dpa

Bei den hohen Temperaturen lässt sich ein Besuch im Schwimmbad nicht vermeiden. Doch kann aus Badespaß schnell ernst werden.

Am Sonntag ist in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) im Schwimmbad miramir ein kleines Kind fast ertrunken. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, welche die Umstände des Unfalls aufklären können.

Ein Badegast bemerkte das Kind, welches regungslos im Wellenbecken im Nicht-Schwimmerbereich lag. Das Kind wurde sofort von dem Badegast aus dem Wasser gezogen, dieser rief sofort einen Bademeister. Diese versuchten das kleine Mädchen wiederzubeleben, doch ohne Erfolg.

Die Rettung des Mädchens gelang durch eine Notärztin. Nach dem Ereignis ist das Mädchen in eine stationäre Klinik gebracht worden. Unbekannt ist noch die Schwere der Verletzungen, die das kleine Mädchen durch diesen Vorfall hat. Das Schwimmbad hat sich bei allen Helfern, die das Mädchen gerettet haben bedankt.

Lesen Sie auch
Eines der größten Festivals startet bald in Baden-Württemberg

Das Kind war alleine im Schwimmbad unterwegs

Die Eltern des Mädchens waren erst nach einiger Zeit an der Stelle des Geschehens angelangt, als sie per Lautsprecher ausgerufen worden sind. Das Schwimmbad verweist darauf, dass Eltern eine Aufsichtspflicht für ihre Kinder haben. Scheinbar war das Mädchen ohne jegliche Aufsicht unterwegs im Schwimmbad und konnte wahrscheinlich nicht schwimmen.