E-Highway: Erste Strecke im Murgtal freigegeben für Elektro-Lkws!

Teststrecke für Elektro-Lkw mit Oberleitung
ARCHIV - Foto: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Karlsruhe Insider: Ende der Testphase ist erreicht, nun kann es beginnen.

Das 28 Millionen teure Modellprojekt erlaubt auf vier Kilometern Strecke ab sofort den Betrieb von elektrisch betriebenen Oberleitungslastwagen. Nach der seit Ende Juni laufenden Testphase startet nun der Regelbetrieb.

Nach einer langen Testphase können nun elektrische Oberleitungslastwagen im Murgtal auch im Regelbetrieb fahren und von Speditionen eingesetzt werden. Die Vorbereitungen seien abgeschlossen. Testfahrten auf der Pilotstrecke seien erfolgreich verlaufen, sodass ab sofort der Regelbetrieb umgesetzt werden kann.

Nun können endlich die Transporte, die bislang von Diesel-LKWs durchgeführt wurden, von elektrisch angetriebenen Oberleitungs-LKWs durchgeführt werden.

Die bundesweit erste Bundesstraße für elektrisch betriebene Oberleitungslastwagen war Ende Juni offiziell eröffnet worden. Auf dem 18 Kilometer langen Teilstück der stark frequentierten Strecke startete Anfang Juli der Betrieb für das „eWayBW“ genannte Pilotprojekt.

Lesen Sie auch
Stromausfälle: Wütender Orkan zerstört Windpark in Baden-Württemberg

Auf der Pilotstrecke werden nun von zwei Speditionen jährlich rund 500.000 Tonnen Papier im Rund-um-die-Uhr-Betrieb von drei Papierherstellern in Gernsbach-Obertsrot in ein Logistikzentrum nach Kuppenheim transportiert.