Für Familien-Ausflüge: Einzigartige Tierfarm in Baden-Württemberg

Eine Herde Alpakas.
Ein Hof in Baden-Württemberg stellt Alpaka-Rekord auf.

Alpakas erfreuen sich großer Beliebtheit. In Baden-Württemberg gibt es einen Hof, der einen deutschlandweiten Rekord mit den Tieren aufgestellt hat.

Sie sind für viele ein Glücksbringer, oder sorgen einfach für eine tolle Stimmung und ein gutes Gefühl. Alpakas sind etwas Besonderes. Und sie haben jetzt einen Rekord für Deutschland aufgestellt.

Alpaka-Rekord in Baden-Württemberg

Man könnte schon sagen, dass diese eine Alpaka-Herde riesig ist. Und üblicherweise haben die Tiere mit den großen Knopfaugen, dem plüschigen Fell und dem charakteristischen Kopf generell viele Fans. Und so ist es kein Wunder, dass vielerorts kleine Rudel der Tiere gehalten werden. So können die Besucher mit den Alpakas in Kontakt treten, sie streicheln oder mit ihnen spazieren gehen.

Lesen Sie auch
Massenansturm auf 9-Euro-Ticket - Jetzt reagiert das Verkehrsministerium

In Baden-Württemberg hat eine Familie auf ihrem Hof allerdings nicht nur eine handvoll Alpakas. In Nürtingen sieht das anders aus. Denn hier hat eine Familie auf ihrem Hof so viele Alpakas, dass sie damit einen Rekord für Deutschland aufgestellt haben.

Einzigartiges Konzept mit Alpakas

Im Prinzip kann man auf der Alpaka-Farm mit den Tieren leben. Das Konzept ist so in Deutschland ein Unikat. Neben den Trekking-Touren und dem Hoflanden finden Besucher hier sogar Seminarräume, welche an Firmen vermietet werden können. Die ersten drei Tiere kaufte der Hofbesitzer 2003 auf einem landwirtschaftlichen Hauptfest in Stuttgart. Seither wächst die Herde stetig an.

Lesen Sie auch
Tote Tiere entdeckt: Neue Pest ausgebrochen in Baden-Württemberg

„In den Anfängen haben wir den Schwerpunkt noch auf die Zucht gelegt – jetzt nicht mehr“, erklärt Hofinhaber Schaber. Und weiter: „2010 haben wir angefangen mit den Trekking-Touren. Inzwischen empfangen wir jedes Wochenende mehrere Besuchergruppen und betreiben nebenher einen Hofladen, in dem wir Produkte aus Alpaka-Wolle verkaufen – zum Beispiel Mützen, Schals, Bettwäsche, Strickjacken und Socken.“

Auf Du und Du mit den Alpakas

Inhaber Ulrich Schaber kennt jedes einzelne Tier genau und natürlich auch beim Namen. Die in Nürtingen gelegene Alpaka-Farm entstand auch aus Liebe zu den Tieren. Mittlerweile sind es 190 Alpakas, die hier leben.

Schaber beschreibt die Alpakas so: „Alpakas sind unglaublich liebevolle, friedliche Tiere. Sie sind anmutig und stolz und so sollte man sie auch behandeln.“ Man merkt, dass ihm seine Tiere am Herzen liegen. Jedes Alpaka darf maximal zwei bis drei Stunden pro Woche auf Spaziergänge . Auf diese Weise sollen die Tiere nicht überfordert werden.