Nach dem Wolf: Diese Raubkatze erobert Baden-Württemberg zurück

Wildtier auf Fotofalle aufgenommen
Montagebild Foto: FVA Baden-Württemberg

Karlsruhe Insider: Es gibt einen Managementplan Luchs.

In Baden-Württemberg will das Forstministerium wieder mehr Luchse einführen und somit den Bestand erhöhen. Bislang hält sich das Ministerium deswegen bedeckt, um nicht für Wirbel und Aufregung zu sorgen.

Bis ins späte Mittelalter waren die Luchse im gesamten Mitteleuropa beheimatet, darunter befanden sich auf etliche Tiere in Baden-Württemberg. Später dann verschwanden die Raubkatzen ganz von der Bildfläche.

Nun werden fast ausgerottete Tierarten wie der Luchs wieder in den Südwesten von Deutschland zurückgeholt, damit sich die Luchse in Baden-Württemberg wieder heimisch fühlen können.

Die sehr scheuen Tiere werden nur selten gesichtet. Erst Ende des letzten Jahres wurde der vierte Luchs in dieser Region gesichtet. Damit die wahrscheinlich allesamt männlichen Tiere nicht wieder aus der Region verschwinden, sollen mehr Weibchen hier angesiedelt werden, um den gesamten Bestand weiter zu erhöhen.

Lesen Sie auch
2G vorbei: Einzelhandel führt 3G-Regel ein in Baden-Württemberg