Obdachloser klaut essen in Supermarkt und wird von Frau verpetzt

Symbolbild

Ein Obdachloser hatte essen geklaut weil er hungrig war, eine aufmerksame Zeugin verständigte sofort die Polizei.

Weil er nach Ladenschluss Hunger hatte, ist ein Mann in Ulm in ein Lebensmittelgeschäft eingebrochen.

Eine Zeugin hatte den 55-Jährigen dabei beobachtet, wie er die Tür des Ladens aufdrückte, teilte die Polizei am Freitag mit.

Als eine Streife Donnerstagnacht eintraf, sei Licht im Verkaufsraum angegangen und derMann mit einem Donut in der Hand entgegengekommen.

Gegenüber den Beamten habe er angegeben, Hunger gehabt zu haben. Er hatte denAngaben zufolge auch Alkohol getrunken. Ihn erwarte nun eine Anzeige, hieß es. /dpa

Lesen Sie auch
Ausbruch: Afrikanische Schweinepest in Baden-Württemberg