Preis-Sensation: Das 1-Euro-Ticket kommt in Baden-Württemberg

Ein einfahrender Zug im Bahnhof.
Symbolbild © istockphoto/tupungato

So günstig war der ÖPNV noch nie: Mit dem 1-Euro-Ticket soll es möglich sein, für nur einen Euro am Tag mit Bus und Bahn quer durch ganz Baden-Württemberg zu fahren.

Der Erfolg des 9-Euro-Tickets in dem vergangenen Sommer hat gezeigt, wie groß die Nachfrage nach einem günstigen öffentlichen Nahverkehr ist. Seitdem ist man auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. In Baden-Württemberg soll nun ab diesen März das 1-Euro-Ticket kommen. Innerhalb des Bundeslandes nutzt man dann Bus und Bahn für nur einen Euro pro Tag.

1-Euro Ticket sorgt für finanzielle Entlastungen

Zum jetzigen Zeitpunkt ist das 1-Euro-Ticket erst einmal ausschließlich für junge Menschen geplant. Deswegen nennt man es auch „JugendticketBW“. Es gilt für alle Menschen bis zum 21. Lebensjahr mit Wohnort in Baden-Württemberg. Außerdem mit eingeschlossen sind alle Schüler, Auszubildende, Freiwilligendienstleistende und Studierende, die entweder zu ihrem Ausbildungsort fahren müssen oder aber das Ticket in ihrer Freizeit nutzen wollen. Mit diesem Angebot sollen vorrangig junge Leute und ihre Familien finanziell erheblich entlastet werden.

Lesen Sie auch
Jetzt reicht's: Bürger wollen Vorhaben vom Europa-Park stoppen

Beitrag zu mehr umweltfreundlicher Mobilität in Baden-Württemberg

Zudem wird mit dem 1-Euro-Ticket ein Beitrag zu mehr Umweltfreundlichkeit im ÖPNV in Baden-Württemberg geleistet. In einer Pressekonferenz am Montag, dem 16. Januar 2023, sagte Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann dazu: „Ich bin überzeugt, wer in jungen Jahren den öffentlichen Personennahverkehr nutzen und schätzen lernt, der wird sich auch später klimafreundlich und verantwortungsbewusst fortbewegen.“

70 Prozent der Kosten vom Land übernommen

Bis Ende des Jahres 2025 will das Ministerium für Verkehr im Rahmen des Förderprogramms zum landesweiten Jugendticket bis zu 327 Millionen Euro der Kosten für das Ticket übernehmen. Das entspricht rund 70 Prozent der Gesamtkosten. Die restliche Finanzierung kommt von den jeweiligen Kommunen im Land.

Lesen Sie auch
Anstürme: Dönerladen verkauft seinen Döner für nur 1 Euro

So bekommt man das 1-Euro-Ticket

Das 1-Euro-Ticket kann ab dem ersten März in sämtlichen Abo-Centern des Verkehrsverbundes in Baden-Württemberg erworben werden. Es kostet für insgesamt 365 Tage im Jahr 365 Euro oder aber 30,42 Euro pro Monat.