Katastrophe beim Verkehr droht: Brückenabriss in Baden-Württemberg

Mississippi Brücke im Sonnenuntergang.
Symbolbild

Die Rosensteinbrücke ist äußert marode. Nun ist klar, dass sie abgerissen werden muss. Dem Verkehr könnte dann eine „Katastrophe“ drohen.

Die Rosensteinbrücke in Bad Cannstatt ist in einem so schlechten Zustand, dass hier nur noch ein Abriss in Frage kommt.

Rosensteinbrücke findet jähes Ende

Aufgrund ihres schlechten Zustandes muss die Rosensteinbrücke in Bad Cannstatt abgerissen werden. Für den Lkw-Verkehr ist sie bereits für eine Überquerung gesperrt. Aktuell steht noch die Frage offen, ob die Brücke komplett für jeden Verkehr gesperrt werden muss.

Die Mängel, die an der Rosensteinbrücke festgestellt wurden, sind so massiv, dass die historische Brücke nun doch abgerissen werden muss. Dies wird jedoch sehr große Auswirkungen auf den allgemeinen Straßenverkehr haben.

Lesen Sie auch
Entgleisung: Zug rast in Linienbus - Tragödie in Baden-Württemberg

Entlastung durch Tunnel

Erst im März wurde der Rosensteintunnel eröffnet. Dieser soll vor allem den starken Verkehr am Leuze etwas entziehen und damit für Entlastung sorgen. Jedoch ist das Vorhaben bis jetzt noch nicht sonderlich von Erfolg gekrönt. Tatsächlich sorgt der Tunnel sogar noch für mehr Stau als vorher.

Nur zwei Kilometer entfernt befindet sich die Rosensteinbrücke. Diese wird allerdings auch für ein echtes Problem sorgen. Denn diese muss nun in Bad Cannstatt abgerissen werden. Der Abriss wird mit Sicherheit große Auswirkungen auf den allgemeinen Stuttgarter Verkehr haben.

Genaue Untersuchung zeigt massive Mängel

Die starken Mängel wurden bei einer Besichtigung des knapp 70 Jahre alten Bauwerks vor einigen Wochen festgestellt. Hier stellte sich klar heraus, dass die Brücke in einem so desolaten Zustand ist, dass die Stadt um einen Abriss nicht herum kommt. Die größten Schwachstellen und Schäden gibt es vor allem an den Spanngliedern.

Lesen Sie auch
Geklebt: Klima-Aktivisten sorgen wieder für Staus in Baden-Württemberg

Nach dem Abriss wird dann ein Neubau errichtet. Das bedeutet, dass der Verkehr in Stuttgart in diesem Bereich auf eine sehr harte Probe gestellt wird. Wann genau die Abrissbirne anrollen wird ist noch nicht bekannt. An den Plänen wird noch gearbeitet.