Tradition endet: Beste Weißwurst aus Baden-Württemberg

Auf einem Gedeck des Oktoberfestes mit Weißwurst, Brezeln und Bier greifen ein Mann und eine Frau nach einer Weißwurst.
Symbolbild © istockphoto/master1305

Die beste Weißwurst kommt tatsächlich aus Baden-Württemberg.

Eine Weißwurst aus Baden-Württemberg wurde überraschenderweise bei einem Duell zum Sieger gekürt. Die Konkurrenten aus Bayern konnten nicht überzeugen. Wir berichten, wo man die beste Weißwurst kaufen kann.

Das überrascht

Wer in Bayern ist, will meist auch das traditionelle Essen der Region genießen. Und natürlich darf für die meisten Besucher auch eine typisch bayerische Weißwurst nicht fehlen. Wer die beste Wurst ihrer Art genießen will, sollte jedoch lieber ein Bundesland weiter fahren. Überraschenderweise kommt die beste Weißwurst nämlich gar nicht aus Bayern, sondern aus Baden-Württemberg. Das zumindest haben Feinschmecker bei einem Duell der leckersten Wurst entschieden.

Bei dem Duell wurden die Würstchen verschiedener Metzgereien verglichen, um die beste ihrer Art zu finden. Dabei konnten die bayrischen Versionen der Traditionswurst allerdings nicht überzeugen. Stattdessen holte der Metzgermeister Philipp Burckhardt aus Mannheim den Titel der besten Wurst. Und das nicht zum ersten, sogar schon zum fünften Mal in Folge.

Traditionsgeschäft

Bei der Weißwurst aus Baden-Württemberg handelt es sich um ein Traditionsrezept, welches sich laut Philipp Burckhardt durch einen besonders „kernigen Biss“ von den Konkurrenten aus Bayern unterscheidet. Grund dafür sei nach seiner Meinung der höhere Fleischgehalt, die Ergänzung durch hochwertige Gewürze und Fingerspitzengefühl. Entstanden ist das Gewinnerrezept in der 1961 von seinem Großvater gegründeten Mannheimer Metzgerei. Die Erfolgsgeschichte begann damals mit einem kleinen Stand auf dem Mannheimer Wochenmarkt, woraus mit der Zeit ein Geschäft im Stadtteil Waldorf wurde.

Lesen Sie auch
Wie in Italien: Das ist die beste Pizzeria in Baden-Württemberg

Der Inhaber der Metzgerei erklärt zudem, dass er nicht empfiehlt, die Wurst zu „zuzeln“, wie es traditionell in Bayern üblich ist. Er empfindet die Art des Essens als unansehnlich, denn es erinnere ihn an das „Nuckeln an einem Kondom“. Er empfiehlt, bei seinen kernigen Weißwürstchen lieber zu Gabel und Messer zu greifen. Philipp Burkhardt kann mit seinen Würstchen seit Jahren nicht nur Feinschmecker in Deutschland überzeugen, denn auch die Franzosen sind begeistert. Medienberichten zufolge haben diese den Metzgermeister sogar zum Weißwurst-Europameister ernannt.