Versorgt: Illegale Flüchtlinge aufgeflogen im LKW in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Polizei

Den Flüchtlingen geht es gut, sie sind aufgeflogen und wurden trotzdem in ein Jugendamt untergebracht.

Die Bundespolizei hat in der Nähe der französischen Grenze vier junge Afghanen aufgegriffen, die auf der Ladefläche eines Lastwagens unerkannt nach Deutschland eingereist waren.

Der Fahrer des Lastwagens aus Rumänien hatte bei einem Stopp in einem Industriegebiet in Rheinau (Ortenaukreis) bemerkt, dass sich Menschen auf dem Sattelauflieger befinden und die Polizei verständigt, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Sonntag mitteilte.

Die vier Afghanen im Alter von 15 bis 17 Jahren konnten sich bei dem Vorfall am Samstag laut Polizei nicht ausweisen und wurden zusammen mit dem Lkw-Fahrer zur Dienststelle nach Offenburg gebracht.

Lesen Sie auch
Schüsse: Jäger verwechselt Pferde mit Wildschweine in Baden-Württemberg

Die Jugendlichen stellten einen Asylantrag und wurden anschließend an das Jugendamt übergeben.

Der Verdacht gegen den Fahrer, er habe sich der Schleusung schuldig gemacht, erhärtete sich den Angaben zufolge nicht. /dpa