Versteigerung in Baden-Württemberg sorgt für böse Überraschung

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Akarawut Lohacharoenvanich

Karlsruhe-Insider (dpa) – Es wirkte wie ein Glücksgriff für die badische Gemeinde Oberwolfach: Sie kaufte ein Grundstück mit einem einfachen Holzschuppen.

Darin schlummerte hinter Holzstapeln ein in Vergessenheit geratener wertvoller Oldtimer, den die Stadt kurzerhand für 24 500 Euro versteigerte. Doch nach einem Urteil vom Mittwoch muss Oberwolfach das Geld plus Zinsen an die frühere Grundstückseigentümerin zurückzahlen.

Die Gemeinde wurde nach Auffassung des Offenburger Landgerichts durch den Kaufvertrag des Grundstücks nicht zur Eigentümerin des Autos, einer roten Ente, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Das Auto stand fast drei Jahrzehnte in dem Schuppen und war zum Zeitpunkt des Funds erst 14 Kilometer weit gefahren.

Lesen Sie auch
Großeinsatz: Zugwaggons fangen Feuer in Baden-Württemberg