Am hellichten Tag: Karlsruher Ehepaar verletzt und ausgeraubt

Symbolbild

Ein Täter hat ein Karlsruher Ehepaar verletzt und dabei ausgeraubt und das am helllichten Tag.

Opfer eines dreisten Diebs wurde ein Ehepaar in einer Gaststätte in der Ebertstraße am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der bislang unbekannte Mann wohl noch eine berechtigte Forderung an den nicht im Lokal anwesenden Gastwirt.

Nachdem der 79-jährige Geschädigte die Forderung im Namen seines Chefs, des Gastwirts, beglichen hatte, betrat der namentlich nicht bekannte Mann das Lokal.

Dort entwendete er nach Angaben des Geschädigten mehrere hundert Euro aus einem hinter dem Tresen abgelegten Bediengeldbeutel. Er wollte offensichtlich mit dem Geld fliehen.

Dies wollten der Geschädigte und seine ebenfalls anwesende Ehefrau verhindern. Hierbei wurde die 62-jährige Ehefrau offenbar gegen die Wand gestoßen und der Geschädigte außerhalb des Lokals zu Fall gebracht.

Lesen Sie auch
Er hatte was vor: Krimineller stürzt mitten in Karlsruhe vom Dach

Beide Personen wurden leicht verletzt. Der Tatverdächtige konnte fliehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Die Geschädigten konnten den Mann als 190 cm groß und mit kräftiger Statur beschrieben. Er trug eine dunkelgraue Jacke und eine Kopfbedeckung. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild, sprach aber Deutsch mit hiesigem Dialekt.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Südweststadt unter der Telefonnummer 0721/666-3411 in Verbindung zu setzen. /ots