Angriff! Schwarzfahrer sorgt im Karlsruher Straßenbahn für Tumulte

Symbolbild Foto: Aaron Klewer

ka-insider: Ein 26-jähriger Mann griff am Mittwochnachmittag Polizeibeamte während einer Kontrolle unvermittelt an und verletzte die beiden Beamten leicht.

Der Mann wurde zunächst durch Fahrkartenkontrolleure gegen 17 Uhr offenbar ohne Fahrschein in einer Straßenbahn angetroffen. Er wollte den Kontrolleuren wohl keine Ausweispapiere vorzeigen, daher wurde die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Beamten am Hauptbahnhof Bretten griff dieser wohl während der Kontrolle vollkommen unvermittelt einen der Beiden an und konnte ihn zu Boden werfen.

Hier versuchte der 26-Jährige nach Zeugenangaben weiter, den Polizisten durch gezielte Faustschläge und Tritte zu verletzen. Der zweite Polizist konnte seinem Kollegen zu Hilfe eilen, und den Angreifer zu Boden bringen. Erst mit Hilfe der Fahrkartenkontrolleure gelang es schließlich, den Aggressor zu fixieren und zu fesseln.

Lesen Sie auch
24.000 Mitarbeiter: Er hört auf - Reicher Chef aus Karlsruhe mit Ansage!

Beide Polizeibeamte wurden durch die Widerstandshandlungen leichter verletzt. Der Angreifer wurde zur ambulanten Versorgung einiger wohl kleinerer Verletzungen dem Rettungsdienst überstellt. Er wird angezeigt.