„Bin von der Stadt“: Achtung, Krimineller kommt in Karlsruher Wohnungen

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Manuel-F-O

Ein Täter dringt mir einer üblen Masche in die Wohnungen und Häuser in Karlsruhe ein.

Eine ältere Dame ist am Dienstagnachmittag in der Karlsruher Weststadt Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Unter dem Vorwand eines Wasserschadens im Haus hat sich ein bislang unbekannter Mann gegen 16.00 Uhr Zugang zur Wohnung der 89-Jährigen in der Gartenstraße erschlichen.

Der Mann behauptete Mitarbeiter der Stadt zu sein und im Rahmen des Rohrbruchs nun die Qualität des Wassers prüfen zu müssen.

Hierzu wurden der Bewohnerin Aufgaben im Bad zugewiesen. In der Zwischenzeit machte sich der Dieb auf die Suche nach Wertgegenständen und entwendete schließlich Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Lesen Sie auch
Winfried Kretschmann mitten in Karlsruhe: Auch Querdenker vor Ort

Als sie am Abend in einem Gespräch mit der Tochter vom Besuch des Mannes berichtete und diese misstrauisch wurde, bemerkte die ältere Dame das Fehlen der Gegenstände. /ots