Brutaler Angriff: Mehrere Personen im Karlsruher Schlossgarten traktiert

Schlossvorplatz in Karlsruhe
Symbolbild Foto: TMC-Fotografie

Im Karlsruher Schlossgarten kam es zu einem Angriff, mehrere Personen wurden dabei verletzt und auch ins Gesicht getreten.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Karlsruher Schlossgarten zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, in deren Verlauf plötzlich ein bislang unbekannter Täter mehrere Personen angriff.

Ein verletzter 20-Jähriger erschien am Sonntag beim Polizeirevier Südweststadt und erstattete dort nachträglich Anzeige. Er gab an, sich zwischen Samstag 23.00 Uhr und Sonntag 02.00 Uhr mir vier weiteren Freunden im Karlsruher Schlosspark aufgehalten zu haben.

Dort kam es nach derzeitigen Erkenntnissen mit einer vierköpfigen Gruppe zunächst zu einer Diskussion. Aus dieser heraus, griff plötzlich eine Person unvermittelt an und verletzte den 20-Jährigen sowie zwei seiner Freunde.

Lesen Sie auch
In den Top 10: Karlsruhe gehört zu den umweltfreundlichen Städten

Auch als der 20-Jährige zu Boden ging wurde er vom Täter ins Gesicht getreten. Bei der Auseinandersetzung soll außerdem eine abgebrochene Flasche im Spiel gewesen sein und möglicherweise wurden auch noch weitere Personen durch den Unbekannten angegriffen.

Durch den Angriff erlitt der 20-Jährige mehrere Kopfverletzungen, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Der Täter soll circa 16-18 Jahre alt, 185 cm groß und 90-100 Kilo schwer gewesen sein. Er hatte ein südeuropäisches Aussehen und trug schwarzes Haar, bei dem die Seiten etwas kürzer geschnitten waren. Außerdem trug er zur Tatzeit ein schwarzes T-Shirt, dunkelblaue Jeans, weiße Schuhe und eine silberne Königskette.

Lesen Sie auch
Klatsche für Eltern: Karlsruhe ist für Masern-Impfpflicht in Kita

Da der Tathergang noch unklar ist, bittet die Polizei Zeugen, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe – Marktplatz unter 0721 666-3311 in Verbindung zu setzen. /ots