Corona-Alarm im Landkreis Karlsruhe – Ausgangssperren ab heute

Spaziergänge von Menschen
Foto: pr

Karlsruhe Insider: Schärfere Verordnungen.

Im Landkreis Karlsruhe hat die Inzidenz die Grenze von 500 überschritten. Damit ist die nächste Stufe von Verordnungen erreicht.

Alle nicht geimpften Personen müssen ab heute eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis um 5 Uhr am anderen Morgen befolgen.

Es werden auch in den Abendstunden einige Kontrollen durchgeführt. Das Corona-Virus Omikron breitet sich rasend schnell aus. Lag die Inzidenz gestern noch bei 541,8, so ist heute der Wert von 622,1 erreicht.

Aber nicht nur im Landkreis Karlsruhe ist die Inzidenz so hoch, sondern auch in der Stadt Karlsruhe selbst. Auch hier gilt für alle Nichtgeimpften die nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis zum anderen Morgen um 5 Uhr.

Lesen Sie auch
Kuriose Szenen: Person fährt mit E-Scooter auf der A5 Karlsruhe

Wer noch nicht geimpft ist und nach 21 Uhr noch auf der Straße erwischt wird, muss mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, wenn triftige Gründe vorliegen.

Von der Ausgangssperre ausgeschlossen sind Minderjährige, wenn sie keine Symptome haben.