Diese Weihnachtsmärkte rund um Karlsruhe sind weiterhin geöffnet

Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt.
Symbolbild © istockphoto/rsokoloff

Wer nicht genug von Weihnachten bekommen kann, ist hier genau richtig. Diese Weihnachtsmärkte haben noch geöffnet! Das Konzept sorgt für Begeisterung.

Über Silvester hinaus haben einige Weihnachtsmärkte ihre Öffnungszeiten verlängert. Sie bieten noch immer die weihnachtlichen Leckereien an und haben einige Highlights im Programm.

Der Wintermarkt in Bruchsal

Nach der traditionellen Winterstadt Bruchsal verlängert der Weihnachtsmarkt bis zum 5. Januar 2023 seine Öffnungszeiten. Der „Wintermarkt“ lockt mit seinen Leckereien Gäste aus Nah und Fern an. Nach Aussage der Pressesprecherin der Stadt Bruchsal, Ina Kunzmann, möchte man mit dem Wintermarkt denjenigen die Chance geben, den Weihnachtsmarkt zu besuchen, die vor Weihnachten nicht genug Zeit hatten.

Lesen Sie auch
Training abgebrochen: Streit wohl beim Karlsruher SC unter Spielern

Einer der Schausteller, Christian Koch, zeigt sich erstaunt, denn man hätte mehr Besucher als gedacht begrüßen dürfen. Zum jetzigen Zeitpunkt sei es ihm aber nicht möglich, Verdienstprognosen vorauszusagen. Mit der Verlängerung der Öffnungszeiten kamen einige Herausforderungen auf ihn zu. Laut eigener Aussage arbeite er vorwiegend mit rumänischen Saisonarbeitern zusammen, die zur Weihnachtszeit nach Hause wollen. Deshalb betreibt er seine Brutzelstube derzeit mit Aushilfen.

Der Baden-Badener Christkindlesmarkt

Auch der Christkindlesmarkt in Baden-Baden öffnet bis zum 6. Januar. Die Stadt setzt seit vielen Jahren auf dieses Konzept und ist zufrieden mit den längeren Öffnungszeiten. Laut Aussage der Geschäftsführerin der Tourismus GmbH von Baden-Baden, Nora Waggershauser, gehöre die Zeit nach Weihnachten zur stärksten.
Aktionen, wie der Familientag, der Chortag und After Work, erfreuen sich einer hohen Beliebtheit. Außerdem kommen die Sternsinger am 6. Januar auf den Weihnachtsmarkt. Der Markt öffnet täglich von 11:00 Uhr bis 21: Uhr – außer an Silvester und Neujahr.

Lesen Sie auch
Für Fahrgäste: Nächste Veränderung in Karlsruher U-Bahn kommt

Kunststoffbahn in der Winterwelt Pforzheim

Dem Beispiel der beiden Weihnachtsmärkte folgen auch andere Betreiber. So hat die Rollschuhbahn am Karlsruher Schloss weiterhin geöffnet. Man hatte sich in diesem Jahr erstmals dazu entschlossen, im Rahmen der „Pforzheimer Winterwelt“ nicht auf Eis zu laufen, sondern auf Kunststoff. Betreiber der Kunststoffbahn sind die hiesigen Stadtwerke.

Wer noch ein paar Urlaubstage übrig hat oder den Tag gemeinsam mit seinen Lieben in winterlich weihnachtlicher Atmosphäre verbringen möchte, dem bietet die Region zahlreiche Angebote bis in den Januar hinein.