Endgültiges Datum steht für neues Stadion in Karlsruhe – 11 Millionen teuer

Neues KSC-Stadion in Karlsruhe
Montagebild Foto: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark

Karlsruhe Insider: Fertigstellung 2023.

In Karlsruhe ist es beim Neubau des Karlsruher Wildparkstadions zwischen der Stadt Karlsruhe und dem Bauunternehmer Zech Hochbau seit ein paar Wochen Streitigkeiten zu einem Kompromiss gekommen.

Nach mehreren intensiven Verhandlungen konnte hinsichtlich des Zeitplans eine Einigung zwischen beiden Parteien erzielt werden. Nun darf sich der Karlsruher Spotverein KSC ab Juli 2023 auf sein neues komplett fertiges Stadion freuen.

Der Hintergrund der beachtlichen Streitigkeiten war ein erkennbarer Dissens der Vertragsauslegung zwischen beiden Parteien. Darunter fiel unter anderem auch die Auslegung der funktionalen Leistungsbeschreibung und deren vertraglichen Anlagen.

Der bereits existierend e vertrag zwischen beiden Parteien bleibt im Grundsatz bestehen samt den ganzen seinerzeit definierten Rechten und Pflichten sowie des Bausolls. Im ursprünglichen vertrag waren die Baukosten für den Vollumbau des Stadions mit rund 92 Millionen Euro definiert. Für sämtliche Nachträge, die Steigerung des Baupreisindex sowie die Unwägbarkeiten der Produktion und Lieferketten wird nun ein genereller Festpreis von 123 Millionen Euro festgelegt.

Lesen Sie auch
Junger Motorradfahrer (16) stirbt bei Unfall im Kreis Karlsruhe

Des Weiteren verständigten sich die Parteien auf eine Fertigstellung de Lizenzfähigen Vollumbaus zum Ende Juli 2023. Hier kommen noch die Kosten für die begleitenden Baumaßnahmen wie die Ertüchtigung der öffentlichen Infrastruktur.