Enthüllt: Neuzugang beim Karlsruher SC im Trainingslager

Die Spieler des Karlsruher SC laufen in ein leeres Stadion zu einem Spiel oder einem Testspiel in der Bundesliga auf. Daneben stehen die Trainer des KSC ebenso wie die Schiedsrichter des Tages.
Symbolbild © imago/Hübner

Der Karlsruher SC ist in dieser Woche im Trainingslager. Dabei wurde auch ein Neuzugang gesichtet. Für viele ist er ein bekanntes Gesicht und eine wichtige Verstärkung für den Kader.

Ganz Deutschland muss das EM-Aus erst einmal verkraften. Doch viele blicken schon wieder in Richtung Verein. Ein Neuzugang des Karlsruher SC wurde im Trainingslager gesichtet.

Trainingslager beim Karlsruher SC: Neuzugang gesichtet

Bereits am Freitag haben die Spieler des KSC wieder mit dem Training begonnen. Sie wollen sich gut auf die neue Saison vorbereiten. Dafür sind die Trainer und Spieler des Karlsruher SC ins Trainingslager nach Österreich gereist, wo sie die ganze Woche verbringen und verschiedene Stationen absolvieren. Am Sonntag wurde ein Neuzugang gesichtet – es war der Torwarttrainer der U19. Julian Kühn übernimmt gemeinsam mit Markus Miller das Torwarttraining und widmet sich gerade den Talenten der jungen Spieler. Der Neuzugang im Trainerteam sollte vor allem eine Basis für die jungen Spieler im Kasten schaffen.

Erst kürzlich berichteten wir, dass eine der jungen Torhüter-Hoffnungen einen Vertrag beim KSC unterschrieben hat und dem Verein erhalten bleibt. Insgesamt will sich die Mannschaft jünger und frischer präsentieren, so ist zumindest der Eindruck. Der Neuzugang beim Karlsruher SC ist allerdings kein neuer Spieler, sondern lediglich eine Unterstützung im Trainerstab. Man will die Aufgaben vor der Saison in Berlin gründlich angehen, um sich bestmöglich aufzustellen. Am Montag soll Vizepräsident Mario Eggimann im Trainingslager vorbeischauen.

Lesen Sie auch
Wechsel: Karlsruher SC muss starken Spieler ziehen lassen

Erstes Testspiel des Karlsruher SC gegen Erstligisten

Das Trainingslager begann am 6. Juli pünktlich um 12 Uhr mittags. Der Karlsruher SC trat in einem Testspiel gegen Pilsen an und absolvierte die erste Trainingseinheit der neuen Saison. Viktoria Pilsen ist ein tschechischer Erstligist und damit genau der richtige Gegner in der Vorbereitungsphase, um den Spielern zu zeigen, wo sie stehen und was sie verbessern müssen. Eine Niederlage in einem Testspiel musste das Team aber hinnehmen. Ohnehin hatte die Mannschaft wohl nur wenige Torchancen. Es gibt also einiges zu tun im Trainingslager des Karlsruher SC, dass wir weiter beobachten werden.