Eskalation: Corona-Verstöße am Karlsruher Friedrichsplatz

Foto: Christophe.Finot / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)

Karlsruhe-Insider: Nach einem Verstoß gegen die Corona-Verordnung wehrte sich am Freitag, gegen 21 Uhr, ein aggressiver Mann am Friedrichsplatz gegen die eingesetzten Herren des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Karlsruhe.

Die beiden Ordnungshüter wurden auf eine ungefähr siebenköpfige Personengruppe unter den Arkaden am Friedrichsplatz aufmerksam, die eng beieinandersaßen und keinen Mund-Nasen-Schutz trugen.

Beim Verlassen ihres Fahrzeugs wurden die beiden 39 und 45 Jahre alten Männer sofort anlasslos von dem Beschuldigten beleidigt und verbal aggressiv angegangen. Alle anderen Personen zeigten sich einsichtig bezüglich der Maßnahmen.

Nur der 23-Jährige wollte keine Ausweispapiere vorzeigen. Die beiden Herren des Kommunalen Ordnungsdienstes konnten ihn an einer Wand fixieren, was zu einer sichtlichen Beruhigung des Mannes führte. Zuvor hatte er sich mehrfach körperlich zur Wehr gesetzt. Anschließend konnten seine Personalien festgestellt werden.

Lesen Sie auch
Mädchen (18) in Karlsruher S-Bahn ausgeraubt - Doch dann passierte das!

Weder der Beschuldigte noch die beiden einschreitenden Männer wurden verletzt. Alle Personen werden wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung angezeigt, der Aggressor auch noch wegen Beleidigung und Widerstand gegen die Ordnungshüter des Kommunalen Ordnungsdienstes. /ots