Fahrt beeinträchtigt: Wieder eine Panne in neuer Karlsruher U-Bahn

Fahrgäste warten auf Bahn
Symbolbild Foto: ka-insider

Der Tunnel der neuen Karlsruher U-Bahn musste wegen einer Panne gesperrt werden. Die Verkehrsbetriebe behoben das Problem innerhalb weniger Stunden, dennoch sind die Bürger verärgert.

Nach einer aktuellen Meldung der Verkehrsbetriebe gab es erneut eine Panne in der Karlsruher U-Bahn. Ein technischer Defekt führte zu einer Tunnelsperrung über mehrere Stunden.

Erneute Panne in der Karlsruher U-Bahn am Dienstag

Am 23. Mai kam es zu einer Sperrung des Zugverkehrs in der Karlsruher U-Bahn. Erneut war eine Panne war die Ursache. Noch am selben Tag gaben die Karlsruher Verkehrsbetriebe eine Meldung heraus. Bis zwölf Uhr wurden alle betroffenen Züge demnach oberirdisch umgeleitet. Die technische Störung konnte innerhalb kürzester Zeit behoben werden.

Bereits um 12:10 Uhr meldete der Karlsruher Verkehrsverbund, kurz KVV, auf seiner Internetseite, dass der unterirdische Verkehr wieder wie gewohnt fließe. Dennoch räumten die Verantwortlichen ein, dass sich Verspätungen und Ausfälle nicht vermeiden lassen würden. Zuvor musste der Verkehr für mehrere Stunden umgeleitet werden. Wieder einmal war somit ein Panne in der neuen Karlsruher U-Bahn der Grund, warum viele Bürger Einschränkungen in Kauf nehmen mussten.

Lesen Sie auch
Eltern sauer: Gebühren für Karlsruher Kitas sollen drastisch steigen

Verkehrsbehinderungen am frühen Morgen

Die U-Bahn in Karlsruhe ist die kürzeste und neueste ihrer Art in Deutschland und wird auch als „Kombilösung“ bezeichnet. Das U-Bahnsystem in Baden-Württemberg wurde als kleine Schwester des Projekts Stuttgart 21 entwickelt. Vorab gab es langwierige Diskussionen, denn die Kosten für die Umsetzung waren enorm. Nun fordert man dementsprechend einen reibungsfreien Betrieb. Die wiederholten Störungen in der Karlsruher U-Bahn sorgen für Unmut bei den Bürgern.

Immer wieder kommt es in der neuen Karlsruher U-Bahn demnach zu Pannen und technischen Problemen. Das ist gerade im morgendlichen Berufsverkehr fatal, wenn viele Bahnen und Linien im Minutentakt unterwegs sind, um die Menschen zur Arbeit, zur Schule oder zu anderen wichtigen Terminen zu bringen. Nach millionenschweren Investitionen ist es da umso ärgerlicher, wenn Pannen die Karlsruher U-Bahn wiederholt lahmlegen. Diesmal waren es zwar nur wenige Stunden, aber es bleibt zu hoffen, dass sich solche Ausfälle in Zukunft vermeiden lassen.