Festnahme am Flughafen: Opfer bei Karlsruhe betäubt und ausgeraubt

Symbolbild Foto: Bundespolizei

Die Person setzte sich in ihr Heimatland Marokko ab, jetzt klickten aber die Handschellen am Flughafen.

Die Polizei hat am Frankfurter Flughafen eine mit Haftbefehl gesuchte mutmaßliche Räuberin festgenommen.

Die 51 Jahre alte Frau soll ihren Ehemann in Mühlacker im Nordschwarzwald mit Schlafmittel betäubt und ihm dann rund 315.000 Euro geraubt haben.

Wie die Bundespolizei in Frankfurt und die Staatsanwaltschaft im baden-württembergischen Pforzheim am Montag gemeinsam mitteilten, setzte sich die Verdächtige anschließend mit dem Geld in ihre marokkanische Heimat ab.

Die Beamten nahmen die Frau am Sonntag fest, als sie nach Deutschland einreisen wollte. Die Tat selbst hat sich den Angaben zufolge bereits im Januar vergangenen Jahres in Mühlacker ereignet.

Lesen Sie auch
Person am Europaplatz in Karlsruhe zwingt S-Bahn zur Notbremsung!

Seitdem waren die Ermittler der Frau auf den Fersen. Das Bargeld stammte aus dem
Verkauf einer Immobilie. /dpa