Flüchtlingsboot in Karlsruhe sorgt für Diskussionen und Tränen

Flüchtlingsboot auf Wasser
Symbolbild

Karlsruhe Insider: Kunstaktion und Aktionswoche in Karlsruhe.

Es fällt auf, das Flüchtlingsboot, das seit Samstag auf dem Karlsruher Kirchplatz St. Stephan steht, zeugt es doch von der Hoffnung und auch der Traurigkeit, dass immer wieder Menschen ihr Leben verlieren, weil sie nicht mehr Hunger und Armut leiden wollen.

Es ist ein echtes Flüchtlingsboot, mit dem 170 Menschen über das Meer nach Europa gekommen sind.

Fast jeden Tag sind Annette Bernards, sie gehört dem Gemeindeteam St. Stephan an, und Schwester Flora Ridder, welche Mitglied der Gemeinschaft Lavigerie, vor Ort, um den Menschen zu erklären, was die Menschen dort auf dem Kirchplatz sehen.

Lesen Sie auch
Tumulte in der Karlsruher Innenstadt: Mann geht auf Ordnungsamt los!

Ein Flüchtlingsboot, mit dem 170 Menschen vor Hunger und Armut flohen, weil dies ihr einziger Ausweg war.