Geschenke: Karlsruher Drogerieriese dm sorgt für Überraschung

Drogerie dm Filiale
Symbolbild © istockphoto/2199_de

Der Drogeriekonzern dm hat sich zum 20. September etwas Besonderes einfallen lassen und eine Schule überrascht.

Menschlichkeit und Empathie sind zwei Grundpfeiler des Drogerieriesen dm. Der Karlsruher Konzern sorgte jetzt für strahlende Kinderaugen.

Großartige Überraschungen

Die Drogeriekette dm, mit Hauptsitz in Karlsruhe, hat sich zum Weltkindertag am 20. September eine Aktion einfallen lassen, die die beschenkten Kinder strahlen ließ. Dem Unternehmen sei es schon immer wichtig gewesen, Gutes zu tun.

In der Augartenschule kamen nämlich die Kinder an die Reihe. Passend zum weltweiten Kindertag kamen Vertreter des Unternehmens voll bepackt mit tollen Überraschungen in die Augartenschule und Tagesgruppen in der Sybelstraße.

Lesen Sie auch
Nur noch zwei Filialen: Nächste Bäckerei schließt im Kreis Karlsruhe

Die Augen wurden groß

Die Überraschung schien wirklich gelungen, denn mit 100 Schultüten im Gepäck konnten die Kids wahrlich begeistert werden. Sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die Betreuer und Lehrer war die Aktion eine anrührende Sache.

Zum Schulstart im Sybelcentrum der Karlsruher Heimstiftung kommen diese Schultüten genau richtig. Das Sybelcentrum kehrte nach einer Renovierungsphase in das „alte“, aber frisch sanierte Gebäude zurück.

Applaus und Begeisterung

Die Tüten waren gefüllt mit allerhand Leckereien, die vorwiegend schmecken und gesund sein sollten. Zum Schulstart, und irgendwie auch zum Einzug, waren die Schultüten eine großzügige und liebevolle Geste von dm.

Lesen Sie auch
„Besonders“: Nächster Weihnachtsmarkt in Karlsruhe eröffnet

Die Kinder und Jugendlichen applaudierten lautstark, als die Schultüten verteilt wurden. Ein herzliches Dankeschön der Schulleiterin Walburga Moritz-Gerhardt sowie der Leiterin der Einrichtung des Sybelcentrums, Teresa Musacchio, zeigte die große Freude über die Geschenke ebenfalls.