Gigantisches U-Boot trifft in Karlsruhe ein – „Menschenmassen“

Ein großes Schiff fährt über den Fluss und hat ein U-Boot geladen. Am Rheinufer und auf der Brücke schauen viele interessierte Menschen zu, wie das U-Boot an ihnen vorbeifährt. Es ist auf dem Weg ins Museum.
Symbolbild © imago/Thomas Frey

So ein riesiges U-Boot wie in Karlsruhe hat wohl noch niemand gesehen. Entsprechend groß wird der Andrang bei den kommenden Empfängen und Feiern sein. Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Das gigantische U-Boot kommt in Kürze in Karlsruhe an und macht sich auf den Weg durch Baden-Württemberg. Ziel ist das Technikmuseum in Sinsheim. Doch viele Gemeinden haben sich für die Ankunft des U-Boots etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Natürlich sind auch die Einheimischen neugierig, das Ungetüm einmal aus der Nähe zu sehen.

Gigantisches U-Boot kommt nach Karlsruhe

Bis das U-Boot endlich an seinem Bestimmungsort im Technikmuseum in Sinsheim angekommen ist, muss es noch einige Hindernisse überwinden. Ob zu Land oder zu Wasser, es wurde eine besondere Route gewählt, um das U-Boot sicher an seinen Bestimmungsort zu bringen. In der Nacht zum 9. Juli wird das U-Boot zum Beispiel Eberbach passieren. Hier hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und empfängt das Boot mit einem Fest. Schließlich haben die meisten so etwas noch nie gesehen. Auch hier wird mit einem großen Ansturm gerechnet.

Lesen Sie auch
"Hunderte Stände": Karlsruher Nachtflohmarkt sorgt für Anstürme

Große Party geplant: Zahlreiche Menschen kommen

Ebenso ist in Haßmersheim ein Einlauffest für das U-Boot geplant. Dort wird das Boot bis zum 13. Juli bleiben und sogar an Land gehen. Das lassen sich die Haßmersheimer natürlich nicht entgehen und feiern heute ab 15.00 Uhr ein Einlauffest. Danach geht es weiter zum Museum. Ein weiterer Stopp ist in Siegelsbach geplant, wo man sich zumindest für ein paar Stunden ausruhen will. Vor Ort wird es ein buntes Programm geben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Schiff kommt am 14. Juli an. Und wer Interesse hat, kann es sich beim Zwischenstopp aus der Nähe anschauen. Außerdem ist eine Party auf dem Gelände geplant, abends will man gemeinsam im Biergarten das EM-Finale schauen. Es ist wirklich erstaunlich, was so ein U-Boot auf dieser Reise alles erlebt.