Großeinsatz in Karlsruhe: Rund 40 junge Männer mit Waffen unterwegs!

Symbolbild © istockphoto/Mickis-Fotowelt

Karlsruhe (dpa) – Zwei rivalisierende Jugendgruppen haben in Karlsruhe die Polizei in Atem gehalten. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, hatten sich zunächst etwa 40 Jugendliche und Heranwachsende an einem Skaterplatz an der Günther-Klotz-Anlage versammelt.

Mit zahlreichen Streifenbeamten habe die Polizei jedoch am Abend zuvor die Auseinandersetzung verhindern können, wie es weiter hieß. So habe sich bei Personenkontrollen herausgestellt, dass die jungen Leute im Alter zwischen 14 und 20 Jahren nicht nur gegen die aktuell gültige Corona-Verordnung verstoßen hatten.

Die Polizisten hätten bei ihnen auch eine Schreckschusswaffe und einen Teleskopschlagstock entdeckt. Auch mehrere Messer sowie Betäubungsmittel seien sichergestellt worden. Entsprechende Strafanzeigen wurden aufgenommen, hieß es.

Lesen Sie auch
In zwei Wochen fahren durch Karlsruhe die ersten U-Bahnen