Großes Zelt aufgebaut: Nächstes Event findet in Karlsruhe statt

Weihnachtszirkus in Karlsruhe
Symbolbild ©Karlsruher Weihnachtszirkus

Weihnachten steht vor der Tür und alles ist darauf eingestellt. So auch in Karlsruhe. Dort findet gerade die Vorbereitung für das nächste Event statt.

Das gelb-rote Zelt ragt bereits in die Höhe und ist ein echter Blickfang. Es steht auf dem Messplatz. Dort findet bald der Karlsruher Weihnachtscircus statt.

Noch ein Monat Zeit

Die Premiere findet in einem Monat statt. Doch bereits jetzt werden die Tickets knapp. Die Nachfrage ist sehr groß.

Aber noch ist der Aufbau des Zeltes in vollem Gange. Wie so oft im Zirkusleben ist der Aufbau Familiensache. Die Söhne und Neffen des Zirkusschefs helfen alle mit. Und auch der Chef legt natürlich selbst Hand an. Das gröbste haben sie bereits erledigt. Sie schlugen rund 280 sogenannte Anker von Samstag bis Dienstag in den Asphaltbelag des Karlsruher Messplatzes.

Lesen Sie auch
Kleine Emma aus Karlsruhe hat einen Stammzellspender gefunden

Früher wurde der Aufbau der tragenden Konstruktion mit einer Handkurbel erledigt. Dies braucht es seit einigen Jahren nicht mehr. Die Technik hilft mittlerweile und fährt die Traversen automatisch aus.

Energiekrise macht sich bemerkbar

Auch am Karlsruher Weihnachtscircus geht die Energiekrise nicht spurlos vorbei. Die Außenbeleuchtung läuft auf Sparflamme und geht in diesem Jahr früher aus als sonst. Ein kompletter Verzicht stand jedoch nicht zur Debatte. Denn schließlich ist das Licht ein wichtiger Werbeeffekt.

Innen bleibt alles wie gewohnt. An Licht- und Tontechnik wird nicht gespart. Der Circus hat schon vor längerer Zeit auf sparsame LED-Beleuchtung umgestellt. Und auch auf den Glitzer- und Glamour-Faktor müssen die Zuschauer trotz Energiekrise nicht verzichten.

Lesen Sie auch
Winterzeit in Karlsruhe hat begonnen: Besucher rollen vor sich hin

Ticketverkauf läuft gut

Seit Ende vergangener Woche hängen in Karlsruhe überall Banner und Plakate. Diese werben für die 13. Ausgabe des Weihnachtscircus. Mit Erfolg, denn der Vorverkauf zog noch einmal richtig an.

Der Ticketverkauf läuft besser als im Rekordjahr. Zwischen Weihnachten und Silvester gibt es für viele Vorstellungen kaum noch Karten. Die Familienvorstellung am Premieren-Nachmittag ist schon komplett ausverkauft. Wer also bislang noch kein Ticket hat und sich die Vorstellung des Karlsruher Weihnachtscircus nicht entgehen lassen möchte, sollte sich beeilen.