Heftiger Unfall mit S-Bahn in Karlsruhe: Auto meterweit mitgeschleift!

Straßenbahn Unfall in Karlsruhe
Symbolbild

Mitten in Karlsruhe kam es zu einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Auto, der Schaden ist enorm.

Beim Ausparken streifte ein 20-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstag gegen 21.20 Uhr in der östlichen Kaiserstraße nahe der Fasanenstraße eine im selben Moment vorbeifahrende Straßenbahn.

Dabei entstand ein beträchtlicher Sachschaden von geschätzten 37.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Der dortige Bahnverkehr war rund eine Stunde lang gesperrt.

Der junge Mann wollte nach den Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes in den fließenden Verkehr einfahren und übersah dabei offenbar das Schienenfahrzeug.

Bei der Kollision wurde sein Auto gedreht und schrammte noch etwa zehn Meter an der Bahn entlang. Sein Pkw, am dem allein ein geschätzter Schaden von 17.000 Euro zu verzeichnen ist, war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste daher abgeschleppt werden. /ots

Lesen Sie auch
Drogenkonsumraum in Karlsruhe wird jetzt dauerhaft finanziert!