Karlsruhe will einen zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag einführen

Mediamarkt und H&M in Einkaufsstraße.
Symbolbild

Karlsruhe plant einen weiteren verkaufsoffenen Sonntag. Dieser soll im Sommer stattfinden. Die Geschäfte in der Innenstadt profitieren davon allerdings nicht.

In Karlsruhe soll es in diesem Jahr einen zusätzlichen verkaufsoffenen Sonntag geben. Ende März wird der Gemeinderat darüber entscheiden. Die Geschäfte in der Durlacher oder Karlsruher Innenstadt werden davon jedoch nicht profitieren, denn der Fokus liegt auf dem Messplatz. Dort findet vom 2. bis 12. Juni die Frühjahrsmess statt.

Verkaufsoffener Sonntag zur Karlsruher Frühjahrsmess

Bereits am ersten Sonntag, dem 4. Juni, sollen die Geschäfte in der Umgebung geöffnet sein. Dazu gehören XXXLutz und IKEA, Bauhaus, das Durlacher Center und einige Geschäfte in der Kappel- und Gerwigstraße. In Baden-Württemberg sind die verkaufsoffenen Sonntage an bestimmte Stadtteile gebunden. So ist der betreffende Sonntag immer mit einem Markt oder einer Veranstaltung verknüpft. Die Veranstaltung muss eine solche Ausstrahlung haben, dass die Besucher ohnehin kommen würden. So findet beispielsweise am 23. April in der Karlsruher Innenstadt das Fest der Sinne statt. Gleichzeitig wird ein verkaufsoffener Sonntag veranstaltet. Ähnliches ist am 15. Oktober in Verbindung mit dem Stadtfest zu erwarten.

Lesen Sie auch
Stars in Karlsruhe: Viertelmillion Besucher sorgen für Mega-Ansturm

Messegelände bisher im Nachteil

Von all diesen Festen und verkaufsoffenen Sonntagen in Karlsruhe haben die Messe und das Messegelände bisher nicht profitiert. Das soll sich ab diesem Jahr ändern. Man möchte nun, dass auch hier die anliegenden Geschäfte an einem zusätzlichen Sonntag im Jahr öffnen dürfen. Laut XXXLutz-Geschäftsführer Attila Alkan hätten die Kunden nie verstanden, dass das Möbelhaus geschlossen ist, während die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet sind. Laut Citymanager Frank Theurer ist eine Testphase geplant, um zu sehen, wie der zusätzliche verkaufsoffene Sonntag auf dem Messplatz angenommen wird.

Testphase: Verkaufsoffener Sonntag beschlossen

Zur diesjährigen Frühjahrsmess werden neunzig Geschäfte und Stände erwartet. Außerdem stellt die Stadt einen kostenlosen Shuttle-Service in Aussicht. Derzeit ist nur die diesjährige Veranstaltung in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag im Gespräch. Ob dies auch in den kommenden Jahren so sein wird, ist noch unklar.