Kaum Besucher: Geschäfte in der Karlsruher Innenstadt gebeutelt

Geschäfte in der Karlsruher Innenstadt
Foto: Thomas Riedel

Karlsruhe Insider: Umbau der Innenstadt – Teure Mieten und viele Baustellen.

Im kommenden Frühjahr 2023 wird es entlang der Kaiserstraße wieder einige Großbaustellen geben. Für den Einzelhandel bedeutet dies, dass sie nun wegen der Baustelle durchhalten sollen. Einige Unternehmer freuen sich auf den Umbau, andere wiederum kritisieren die Baumaßnahmen.

Ein Geschäftsführer freut sich zwar nicht unbedingt auf die neuen Unannehmlichkeiten, welche jede Baustelle mit sich bringt, doch aufgeben kommt für ihn nicht infrage. Auch der Hutladen von Annette Wahl wird unter allen Umständen auch diese Unannehmlichkeiten überstehen.

Natürlich wird es Einschränkungen wegen dem Umbau in der Fußgängerzone geben, und dass das technische Rathaus saniert werden wird, muss auch einmal sein. Dazu ist eine Stadt wie Karlsruhe ständig im Wandel.

Lesen Sie auch
Energiekrise: Eislaufen in Karlsruhe könnte nicht stattfinden

Eine Chefin hat bereits die Schließung ihres Taschengeschäftes ankündigt. Schließlich waren in den letzten Jahren immer wieder Baustellen, dann Corona, das wird zu viel.

Hoffentlich werden nach den Umbaumaßnahmen die Mieten geringer.