Kaum Nachfrage: Astrazeneca-Impfstoff muss in Karlsruhe entsorgt werden

ARCHIV Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe Insider: Corona-Impfstoffe im Karlsruher Norden werden Ladenhüter.

Mediziner raten immer noch zum Impfen, auch in Karlsruhe. Für die Impfkommission hat ein Arzt aus Berghausen eine spezielle Botschaft.

Gleich mehrere Dosen des Impfstoffs Astrazeneca mussten Ende letzter Woche entsorgt werden, weil niemand zum Impfen kommt. Die Bereitschaft zum Impfen ist in ganz Karlsruhe gesunken.

Gleich mehrere Menschen kamen einfach nicht zur Zweitimpfung, die Arzthelferinnen mussten sogar nach telefonieren, warum die Menschen nicht zum Impfen kommen.

Wegen der in Pfinztal niedrigen Inzidenz sind viele Menschen der Meinung, dass sie sich nun doch nicht impfen lassen sollten.

Das Verständnis der Ärzte für solche Entscheidungen hält sich in Grenzen.

Lesen Sie auch
Dieser Spieler will bleiben: Der Karlsruher SC ist mein zweites Zuhause