Kontrollen auf A5 und A8 Karlsruhe: Polizisten können es nicht fassen

Symbolbild Foto: Bundespolizei

Karlsruhe-Insider: Am Sonntag zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr war eine Videostreife der Verkehrspolizei auf den Bundesautobahnen A5 und A8 im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe unterwegs.

Insgesamt gerieten 17 Autofahrer ins Visier der Beamten. 12 Pkw-Fahrer waren erheblich zu schnell unterwegs und müssen neben einem Bußgeld und Punkten noch mit einem Fahrverbot bis zu drei Monaten rechnen.

Ein 63-Jähriger war bei erlaubten 60 km/h im Baustellenbereich bei Bruchsal gar mit 165 km/h unterwegs. Einen Autofahrer erwarten ebenfalls Bußgeld, Punkte und ein Fahrverbot von zwei Monaten, da er den erforderlichen Mindestabstand erheblich unterschritten hatte. Weiterhin wurden vier Pkw-Fahrer festgestellt, die den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. /ots

Lesen Sie auch
Weitere beliebte Karlsruher Veranstaltungen fallen Corona zum Opfer