Kurios: Stand auf Karlsruher Weihnachtsmarkt akzeptiert D-Mark

Ein und Deutsch Mark Stücke.
Symbolbild © istockphoto/wrangel

Die Zeiten der D-Mark sind lange vorbei. Der Euro wurde bereits vor 20 Jahren eingeführt. Aber in Karlsruhe kann man noch damit bezahlen.

Wer noch deutsche Mark zu Hause hat, kann die Scheine und Münzen in Euro umtauschen. Oder sich damit auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt ein Stück Pizza kaufen.

Auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt mit D-Mark bezahlen

Dies ist an dem Stand der Pizzabäckerei auf dem Christkindlesmarkt in Karlsruhe möglich. Und die Besucher machten auch davon Gebrauch. Es wurden einige Bündel an D-Mark-Scheinen eingenommen.

Die Bezahlung mit D-Mark ist an diesem Stand eine alte Tradition. Dies ist dort schon seit der Euroumstellung vor 20 Jahren möglich. Am Stand der Pizzabäckerei Gebert kann man sich immer noch ein Stück Pizza mit D-Mark kaufen. Am Stand der großen Pizzabäckerei auf der Karlsruher Mess‘ hängt ein entsprechendes Hinweisschild. Bei der kleineren Bude auf dem Weihnachtsmarkt Karlsruhe fehlt dafür der Platz. Aber ein Schild ist auch gar nicht unbedingt nötig. Denn die Leute kennen dieses Angebot mittlerweile und machen davon gern Gebrauch.

Lesen Sie auch
Verkaufsschlager: Karlsruhe knackt die 2-Millionen Marke - Rekord

Wer also beim Stöbern in alten Sachen ein Fünf-Mark-Stück oder einen Zehn-Mark-Schein findet, kann sich davon auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt ein Stück Pizza kaufen. Für viele ist das viel bequemer, als das Geld extra bei der Bundesbank umzutauschen. Außerdem schmeckt es besser.

Auch 2022 besitzen noch viele D-Mark

Alte D-Mark-Bestände kann man bei der Bundesbank-Filiale in Karlsruhe umtauschen. Besonders nach Werbeaktionen von Einzelhandelsunternehmen wie der Pizzabäckerei Gebert wird besonders viel umgetauscht. Dies teilt die Pressesprecherin von er baden-württembergischen Bundesbank-Zentrale mit.

Insgesamt wurden in diesem Jahr am Karlsruher Standort nach Angaben der Bundesbank insgesamt 1,2 Millionen D-Mark in Euro umgetauscht. In Baden-Württemberg waren es 6,5 Millionen Mark, bundesweit 49 Millionen.

Lesen Sie auch
Teurer für Eltern: Gebühren für Kindergarten steigen bei Karlsruhe

In Euro umgetauscht werden können D-Mark-Guthaben seit der Währungsumstellung 2002. Im ersten Jahr wurden über 145 Milliarden Mark umgetauscht, 2003 war es noch knapp über eine Milliarde. Seither wird die Umtauschsumme fast jedes Jahr kleiner. 2016 kamen zum letzten Mal über 100 Millionen Mark, 2021 nur noch knapp über 43 Millionen.

Ein Ende der Umtauschwelle ist vorerst noch nicht in Sicht. Laut Schätzungen der Bundesbank befinden sich noch 12,3 Milliarden D-Mark im Umlauf, davon 6,6 Milliarden in Münzen und 5,7 Milliarden in Scheinen.