„Leuchtender Wald“: Neue Attraktion im Kreis Karlsruhe

Ein Wald mit beleuchteten Bäumen.
Symbolbild © istockphoto/coleong

Der Kreis Karlsruhe bietet jetzt eine neue Attraktion. Ein Besuch dort lohnt sich, denn es gibt einen leuchtenden Wald.

In der neuen Mitte Graben-Neudorf befindet sich der neue Klimawald. Besucher können sich diesen nun anschauen und sehen ein ganz besonderes Schauspiel.

Ein Besuch lohnt sich

Für den Klimawald in der neuen Mitte in Graben-Neudorf pflanzte man rund 70 Bäume und 2.000 Sträucher und Stauden. Wenn man den Asphaltplatz unter der Lehmschicht eines Tages anderweitig nutzen möchte, setzt man die Bäume um.

So etwas sieht man nicht oft. Wo bislang eine Asphalt-Fläche war, wachsen jetzt Bäume aus dem Boden. Diesen neuen Klimawald mit einer Fläche von rund 300 Quadratmetern kann man jetzt auf dem Platz der neuen Mitte in Graben-Neudorf besuchen.

Lesen Sie auch
Zu beachten: KVV-Kunden müssen weiter die Maske anziehen

Der Wald ist ein Beitrag zur Klimafolgenbekämpfung. Dies erklärt der Bürgermeister von Graben-Neudorf. In dem Wald stehen 70 Bäume und 2.000 Sträucher. Die Wurzeln befinden sich in einem lehmhaltigen Substrat, das 60 bis 80 Zentimeter hoch über der bestehenden Asphaltdecke aufgeschüttet ist. Am Boden sind die Pflanzen zudem an Stahlmatten verzurrt, um dem Wind standzuhalten.

Um den Wald noch spektakulärer zu machen, strahlt er derzeit in einem bunten Licht. Ein Besuch für Groß und Klein lohnt sich. Vor allem im Dunkeln, denn dann lässt sich die atemberaubende und mystische Atmosphäre am besten einfangen.

Klimawald als Zwischenlösung

Der neue Klimawald hat derzeit lediglich eine provisorische Begrünung. Die Bepflanzung ist eine Zwischennutzung für die Asphalt-Fläche des künftigen Marktplatzes von Graben-Neudorf. Dieser Marktplatz ist zwischen den gerade entstehenden Wohnquartieren der neuen Mitte vorgesehen und die finale Gestaltung ist noch ungewiss.

Lesen Sie auch
Kunden verzweifelt: Nächste Postfiliale schließt bei Karlsruhe

Nach der Entscheidung werden die Bäume im Klimawald jedoch nicht gefällt. Sie können versetzt werden und die Bäume bekommen einen neuen Standort. Bis dahin soll der errichtete Klimawald aber zunächst für Schatten und Abkühlung an heißen Tagen sorgen. Er kann außerdem für kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.