Millionenschaden: Kompletten Wohnhaus im Kreis Karlsruhe abgefackelt

Feuerwehrautos bei Feuer
Foto: Thomas Riedel

Ein Brand in einem Wohnhaus in Bretten im Landkreis Karlsruhe hat einen Sachschaden in Millionenhöhe angerichtet.

Er werde im sechsstelligen Bereich liegen, weil zwei Stockwerke komplett ausgebrannt seien, teilte die Polizei mit.

Alle 19 Bewohnerinnen und Bewohner konnten am Donnerstagabend gerettet werden, es wurde niemand verletzt, hieß es. Die Feuerwehr war mit 14 Fahrzeugen in Bretten im Einsatz.

Das Haus sei so stark beschädigt worden, dass es nicht mehr bewohnbar sei. Die Stadt organisiere deswegen die Unterbringung der geretteten Bewohner. Über die Brandursache lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. /dpa

Lesen Sie auch
Früher zu: Sperrstunden auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt