Mit tausenden: Fridays-for-Future plant heute Demo mitten in Karlsruhe

Klima Demo mit vielen Menschen
Symbolbild Foto: Thomas Riedel

Karlsruhe Insider: Die Demos gehen weiter in Karlsruhe, trotz Corona.

In Karlsruhe wird es heute ab 16 Uhr auf dem Marktplatz wieder eine Kundgebung der Bewegung „Fridays for Future“ geben. Die Begründung dieser angemeldeten Demo liegt in der Tatsache, dass unter anderem auch die Atomkraft als nachhaltiger Energieträger bestehen bleiben soll.

Die Europäische Union sieht die Atomkraft als nachweislicher Energieträger. Das mag vielleicht in den Köpfen von einigen einzelnen Politikern als richtig empfunden werden. Allerdings haben diese Menschen den ganzen Atommüll außer Acht gelassen. Wie lange gab es denn die Frage nach dem richtigen Atommüll-Endlager?

Darüber gab es doch lange Diskussionen und auch Demos. Sollen denn die ganzen dafür verschwendeten Millionen von Euros umsonst gewesen sein, sodass die Leute wieder auf die Atomkraft setzen wollen???

Lesen Sie auch
Etwas gefunden: Mann im Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden abgeschoben

Das kann doch eigentlich nicht im Sinne des Erfinders sein.

Es ist richtig, dass sich die Bundesregierung gegen diese Forderungen stellen wird.

Laut Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich die Regierung bereits gegen die Atomkraft gestellt, und der Zeitplan für die Abschaltung der letzten drei Atomkraftwerke ist doch schon lange festgesetzt.

Deutschland möchte klimaneutral werden mit Wind- und Solarenergie.