Nächstes Restaurant schließt – bei Karlsruhern beliebt gewesen

Ein geschlossener Sitzbereich eines Restaurants.
Symbolbild © istockphoto/Let pictures tell the Story

Nach nur 4 Jahren schließt das Restaurant. Die Karlsruher sind enttäuscht, denn sie gingen dort immer gern hin.

Das nächste Restaurant bei Karlsruhe schließt nun endgültig seine Türen. Nach nur vier Jahren ist das beliebte China-Restaurant „Friends“ in der Traischbachhalle in Gaggenau Geschichte.

Restaurant öffnet nicht mehr

Zunächst schloss das China-Restaurant Mitte Oktober wegen Renovierungsarbeiten. Doch jetzt öffnet es gar nicht mehr. Dies bestätigte die Stadtverwaltung am Montag. Die einstige „Sportgaststätte“ ist Teil der Traischbachhalle und damit im Eigentum der Stadt Gaggenau.  Unter anderem trug Corona zur Schließung bei. So heißt es seitens der Stadt. Die Probleme machten sich bereits Ende 2021 stark bemerkbar und die Lokalität öffnete nur noch ab donnerstags bis einschließlich sonntags.

Lesen Sie auch
Teurer Blitzer: Hier werden in Karlsruhe die meisten Raser erwischt

Ein Schock für viele Karlsruher, das China-Restaurant war sehr beliebt und sie gingen dort gern hin.

Restaurant bekommt eine neue Nutzung

Ein neues gastronomisches Angebot wird es dort künftig nicht mehr geben. Ehrenamtliche nutzen den leeren Gastraum zukünftig zur ehrenamtlichen Betreuung von Migranten und Flüchtlingen. Denn im Traischbachstadion werden derzeit Wohncontainer errichtet. In den nächsten Wochen ziehen dort rund 90 Menschen ein.

Eine weitere Überlegung war, den Gastraum umzubauen. Damit dort weiterer Wohnraum entsteht. Doch dies ist laut dem städtischen Hochbauamt nicht möglich. Denn im Restaurant gibt es keine Duschen.

Das Restaurant wird somit vorübergehend als Ort genutzt, in dem ehrenamtliche Kräfte Spielangebote, Sprachkurse oder Ähnliches unterbreiten.

Lesen Sie auch
Kunden verzweifelt: Nächste Postfiliale schließt bei Karlsruhe

Langfristige Pläne gibt es nicht

Die derzeitige Planung für das ehemalige China-Restaurant ist nur temporär. Langfristige Pläne für die Gaststätte und die einst beliebte Kegelbahn, gibt es nicht. Denn es ist schwer, geeignete Pächter zu finden. Dies erklärt die Stadtverwaltung. Bereits in der Vergangenheit gestaltete sich die Pächtersuche schwer. In der aktuellen Situation lässt sich wahrscheinlich niemand finden.

Für die Karlsruher sind diese Nachrichten sehr traurig. Denn das China-Restaurant erfreute sich bei seinen Gästen einer großen Beliebtheit. Nun müssen sie sich eine Alternative zum Essen suchen.