Polizei stoppt Straßenbahn bei Karlsruhe – Besorgte Anfragen!

Symbolbild Foto: Polizei

Polizisten mussten an einem Bahnhof bei Karlsruhe eine Straßenbahn stoppen, zwei Verdächtige wurden dabei festgenommen.

Opfer eines räuberischen Diebstahls wurde am Dienstagabend ein 15-jähriger Jugendlicher an einer Straßenbahnhaltestelle in Blankenloch.

Die beiden ebenfalls jugendlichen Beschuldigten konnten im Rahmen der Fahndung in einer Straßenbahn durch Polizeibeamte festgenommen werden.

Der 15-jährige Geschädigte traf wohl auf die beiden Tatverdächtigen als er gegen 20.50 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle am Bahnhof Blankenloch auf einen Freund wartete. Die jungen Leute kamen offenbar ins Gespräch und man lief zusammen auf einen in der Nähe gelegenen Parkplatz.

Nach ersten Ermittlungen dort bedrohte der eine der beiden Tatverdächtigen den Geschädigten verbal und forderte dessen mitgeführte Sporttasche. Dieser fühlte sich massiv bedroht, da der Forderung auch noch durch eine körperliche Berührung Nachdruck verliehen wurde.

Lesen Sie auch
Spender gesucht: Zehnjähriger bei Karlsruhe brauch dringend Hilfe

Der 15-jährge Tatverdächtige nahm die Tasche und ging mit seinem14-jährigen Begleiter, dem bislang offenbar keine Tathandlung nachgewiesen werden konnte, weg.

Der Geschädigte verständigte über Angehörige die Polizei. Im Rahmen der Fahndung wurden die beiden Tatverdächtigen nach einem Hinweis eines Straßenbahnführers an der Straßenbahnhaltestelle „Mühlenweg“ in der Bahn durch Polizisten festgenommen. Sie hatten teilweise noch Gegenstände aus der Sporttasche bei sich. Die Tasche selbst hatten sie in ein Gebüsch geworfen.

Die beiden jugendlichen Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Angehörigen übergeben.