Schlägerei auf Bahngleise ausgebrochen an Karlsruher Haltestelle

Frau an Haltestelle
Symbolbild Foto: Thomas Riedel

Diese Schlägerei hätte noch schlimmer ausgehen können an einer Karlsruher Haltestelle, sie schlugen sich mitten auf den Gleisen.

Ein Streitgespräch zwischen zwei jungen Männern im Bereich der Straßenbahnhaltestelle „Grenzstraße“ in Linkenheim-Hochstetten geriet am Sonntag gegen 19:00 aus der Fugen.

Ein 18-Jähriger mit deutscher Staatsangehörigkeit und ein 21-Jähriger mit chinesischer Staatsangehörigkeit gingen zunächst im Haltestellenbereich aufeinander los.

Die Schlägerei verlagerte sich auf die Bahngleise. Auch ein mitgebrachter Schlagstock und eine zerbrochene Flasche wurden von den jungen Männern im Rahmen der gegenseitigen gefährlichen Körperverletzung eingesetzt.

Die Ermittlungen über den genauen Tathergang dauern an. Mehrere Zeugen waren vor Ort. Beide Männer zogen sich leichte Verletzungen zu. /ots

Lesen Sie auch
Shitstorm: Oberarzt in Karlsruher Klinik befürwortet Impfungen für Kinder