Spiel ausverkauft: Karlsruher SC kündigt neue Regeln für Fans an

KSC Fans Auflauf.
Symbolbild Foto: Thomas Riedel

Der Karlsruher SC kündigt nun neue Regeln für seine Fans an. Darauf müssen sich alle Zuschauer bald einstellen.

Für das Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern kündigt der Karlsruher SC neue Regeln für seine Fans an. Dabei spielt es eine Rolle, wo die Gäste auf der Tribüne Platz nehmen.

Karlsruher SC gibt neue Regeln für Fans bekannt

Das aktuelle Spiel des Karlsruher SC gegen den 1. FC Kaiserslautern ist ausverkauft. Es ist ein Heimspiel. Deshalb rechnet der Verein mit einem enormen Ansturm. Am vorletzten Spieltag der Saison ist dieses Match besonders brisant und zieht alle Aufmerksamkeit auf sich. Beide Mannschaften befinden sich im Endspurt und wollen sich eine gute Position im Mittelfeld sichern. Der Karlsruher SC möchte vor diesem Hintergrund das Konfliktpotenzial deutlich reduzieren und kündigt deshalb neue Regeln für die Fans an.

Wer eine Karte für die Ost- oder Südtribüne hat, soll über das Durlacher Tor zum Stadion kommen. Ab elf Uhr wird der Adenauer Ring nämlich in beiden Richtungen für den Autoverkehr gesperrt. Dies betrifft den Abschnitt zwischen Friedrichsthaler Allee und Osttribüne. Ziel ist es, alle Gäste, die aus Richtung Mühlburg kommen, über den Kanalweg umzuleiten. Diese Gäste können dann den Birkenparkplatz nutzen und müssen weitere fünfzehn Minuten zur Arena laufen.

Lesen Sie auch
Chaos am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden – "nichts geht mehr"

Ohne Konflikte: Schnelle An- und Abreise ermöglichen

Wer auf der Nordtribüne sitzt, kann wie gewohnt über den Schlossgarten anreisen. Nur für die Fans aus Kaiserslautern will man den Verkehr vom Mühlburger Tor bis zum genannten Parkplatz freihalten. Auch nach dem Spiel bleibt der Adenauer Ring für eine weitere Stunde gesperrt.

Die neuen Fan-Regeln gelten zunächst nur für das aktuelle Spiel des Karlsruher SC gegen den 1. FC Kaiserslautern. Sie sollen einer möglichen Eskalation entgegenwirken. Im Grunde betreffen die Regeln nur die Anreise zum Spiel. Wenn alles gut geht, sind alle so schnell wie möglich an ihrem Platz und erleben ein spannendes Match, bei dem die Zeit wie im Flug vergeht.