Supermarkt in Karlsruhe evakuiert – Mehrere Menschen verletzt!

Eingang eines Supermarkts
Symbolbild Foto: Polizei

Ausgetretenes Kühlmittel sorgte am Montagmittag für eine Evakuierung eines Einkaufsmarktes in der Ortenbergstraße im Karlsruher Stadtteil Bulach.

Gegen 13 Uhr wurde bei Reinigungsarbeiten einer Kühlanlage ein Schlauch beschädigt. In der Folge trat das Kühlmittel aus dem Schlauch. Schon vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde durch Lautsprecherdurchsagen die Kunden dazu aufgefordert, den Markt zu verlassen.

Die noch im Laden verbliebene 30 Mitarbeiter mussten ebenfalls auf Anordnung der Berufsfeuerwehr die Örtlichkeit verlassen. Aufgrund von leichten Reizen in den Atemwegen wurden drei Mitarbeiter vorsorglich durch den Rettungsdienst versorgt. Weitere medizinische Versorgung war nicht notwendig.

Durch die Feuerwehr wurden in der Filiale Messungen durchgeführt und alle notwendigen Räumlichkeiten durchgelüftet. Ein Mitarbeiter der Kühlanlagenfirma konnte das Leck wieder verschließen. Der Einkaufsmarkt wurde letztendlich gegen 16 Uhr durch einen Sachverständigen wieder frei gegeben. /ots

Lesen Sie auch
Unfassbare Szenen: Laute Hilfeschreie am Karlsruher Schloss!