Tausende dagegen: Karlsruher Turmbergbahn könnte verschwinden

Symbolbild Foto: KVV

Karlsruhe Insider: Petition der Gegner.

Die Gegner der Verlängerung der Turmbergbahn in Durlach sind im Endspurt vor der Abgabe ihrer Petition.

Im Oktober 2022 erlischt die Betriebserlaubnis der Turmbergbahn. Damit die Turmbergbahn wieder die Betriebserlaubnis bekommt, müssen die gesetzlichen Vorgaben für Barrierefreiheit und Brandschutz erfüllt werden. Gleichzeitig soll die Bahn bis zur B3 verlängert und gleichzeitig an das bestehende ÖPNV-Netz angebunden werden.

Der Gemeinderat hatte der Verlängerung bereits im Oktober 2020 zugestimmt, die Pläne dafür wurden bereits veröffentlicht, sodass sich jeder Bürger über die Verlängerung informieren konnte.

Leider gibt es jetzt seit Anfang 2022 Gegner der Verlängerung, die unbedingt mit aller Macht die Verlängerung verhindern wollen. Allerdings wird es den Gegnern nicht gerade leichtfallen, die Entscheidung zu respektieren.

Lesen Sie auch
Ab 3.500 Euro: Karlsruher SC bietet neue Zuschauer-Lounge an

Würden die Gegner der Verlängerung damit durchkommen, müssten sämtliche Pläne der Sanierung neu bearbeitet werden. Das würde noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Dann wäre die Saison 2023 der Turmbergbahn gefährdet.