Überfall: Menschen mit Messer bedroht in der Karlsruher Innenstadt

Rettung am Discounter Geschäft
Symbolbild © Thomas Riedel

In Karlsruhe gab es einige Überfälle auf Menschen in der Karlsruher Innenstadt. Die Polizei befürchtet eine Raubserie.

Vor einem Schnellrestaurant wurden Jugendliche mit einem Messer bedroht und überfallen. Es ist bereits die zweite Tat dieser Art.

Überfall am Freitagabend

Gegen 18 Uhr am frühen Freitagabend überfielen zwei Männer zwei Jugendliche und bedrohten sie mit einem Messer. Ein Jugendlicher bekam einen Schlag ins Gesicht. Die Täter flüchteten in Richtung Kronenplatz. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. Am 18. November ereignete sich bereits eine ähnliche Tat. Vermutlich handelt es sich um dieselben Täter. So die Polizei.

Die beiden Täter waren männlich. Sie sprachen die Jugendlichen vor einem Schnellrestaurant in der Karlsruher City in der Nähe des Marktplatzes an. Sie forderten den 13-Jährigen auf, ihnen den Inhalt seines Geldbeutels auszuhändigen. Der 14-jährige Begleiter des Opfers gab ebenfalls Geld dazu. Die Täter nahmen es und entfernten sich dann lachend Richtung Kronenplatz.

Lesen Sie auch
Stechend: Gefährliches Ungeziefer breitet sich am Rhein aus

Verdächtige kehrten zurück

Denn der 13-Jährige rief ihnen etwas nach. Daraufhin drehten die beiden Männer um, gingen zu dem Jugendlichen zurück und schlugen ihn mit der flachen Hand ins Gesicht. Er sollte niemandem von der Tat erzählen. Das forderten die Täter von dem Opfer. Danach entfernten sich die beiden Männer endgültig Richtung Kronenplatz. So lautet die Mitteilung der Polizei.

Es ist nicht die erste Tat dieser Art. Bereits am 18. November ereignete sich ein ähnlicher Vorfall. Zwei Jugendliche wurden in einem Toilettenraum eines anderen Schnellrestaurants in der Karlsruher Innenstadt zur Bargeldübergabe genötigt. Die Opfer bekamen Schläge angedroht. Es könnte sich bei beiden Taten um dieselben Täter handeln. Dies zumindest schließt die Polizei nicht aus.

Lesen Sie auch
Kunden verzweifelt: Nächste Postfiliale schließt bei Karlsruhe

Die Täterbeschreibung

Der Haupttäter, der den Jugendlichen schlug, ist etwa 17 bis 21 Jahre alt, hat ein südländisches Erscheinungsbild. Er ist außerdem ca. 170 cm groß und schlank mit breiten Schultern. Er sprach Deutsch und war mit einer dunklen Hose und einem rot-karierten Pullover bekleidet. Zudem trug er eine schwarze Schildkappe.

Der zweite Tatverdächtige ist 17 bis 20 Jahre alt und hat ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild. Er ist größer als 175 cm, schlank und hat längeres, glattes schwarzes Haar. Er trug ein orange-weiß kariertes Hemd und schwarze Stoffhandschuhe.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst in Karlsruhe zu wenden.