Verfahren: Autofahrerin kollidiert mit Karlsruher Straßenbahn!

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung einer Straßenbahn kam es am Sonntagnachmittag in der Hermann-Schneider-Allee. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von fast 10.000 Euro.

Gegen 16:40 Uhr fuhr die mutmaßliche Unfallverursacherin von einem Waldparkplatz auf die Hermann-Schneider-Allee und musste hierfür über den dortigen Geh- und Radweg sowie den Bahnübergang mit ihrem Honda überqueren.

Nach bisherigem Kenntnisstand war aufgrund äußerer Umstände die Sicht der 42-Jährigen zu diesem Zeitpunkt eingeschränkt, weshalb sie die heranfahrende Straßenbahn zu spät erkannte. Trotz eines Versuchs, ihr Fahrzeug zurückzusetzen, kollidierte sie mit der Bahn. Glücklicherweise blieben hierbei die Fahrgäste der Bahn sowie die Unfallverursacherin selbst unverletzt. /ots

Lesen Sie auch
"Zu fett": Karlsruher Arzt schickt übergewichtigen Patient nach Hause