Volkswohnung in Karlsruhe baut hunderte neue Wohnungen

Wohnblock in einer Wohnsiedlung
Symbolbild

Volkswohnung in Karlsruhe sorgt für neue Wohnungen für etwa 900 Menschen. Diese entstehen auf einem ehemaligen Sportplatz.

Es ist das aktuell größte Bauprojekt in Karlsruhe. Volkswohnung baut derzeit auf einem ehemaligen Sportplatz in Karlsruhe-Daxlanden ein Wohnquartier für 900 zukünftige Bewohner. Und es läuft alles nach Zeitplan.

Fertigstellung im Herbst 2024

So lautet der Zeitplan. Dieser ist nach wie vor realistisch. Denn trotz aller Widrigkeiten, wie dem Rohstoff- und Arbeitskräftemangel, ist das Projekt vermutlich pünktlich fertig. Es entstehen insgesamt sieben Gebäude auf dem August-Klingler-Areal. Diese repräsentieren einen „sozialen Quatiersmix“ und richten sich an alle Gesellschaftsschichten. Dies betont der Volkswohnungs-Geschaftsführer.

Lesen Sie auch
Früher zu: Sperrstunden auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt

Bei den neuen Wohnungen in Daxlanden auf dem August-Klinger-Areal entsteht derzeit das größte Projekt der Volkswohnung. Das neue Quatier ist rund 3,5 Hektar groß und feiert bereits bald das Richtfest.

Die Fertigstellung ist für das kommende Jahr geplant. Der Baubürgermeister von Karlsruhe und der Geschäftsführer von Volkswohnung, sind zuversichtlich, dass der Zeitplan eingehalten werden kann. Eventuell wird das Projekt sogar ein wenig früher fertig.

Es entstehen 300 neue Mietwohnungen

Diese beherbergt das Quartier. Somit bietet es Platz für bis zu 900 Menschen. Die Kosten für dieses Bauprojekt belaufen sich auf 115 Millionen Euro. Die Wohnungen sind für jedermann gedacht. Das neue Quartier bietet Wohnungen in unterschiedlichen Preissegmenten. Es gibt 55 Eigentumswohnungen und auch Wohnungen mit hohem Förderanteil. Zudem gibt es Spielelemente und zwei Innenhöfe. Das neue Quartier von Volkswohnung ist ein sozialer Quartiersmix. Es soll mehr als nur Wohnraum bieten. Ziel sind gute Nachbarschaften. Dafür schafft Volkswohnung die Grundlage.

Lesen Sie auch
Etliche Ausfälle: Bahnstreik sorgt für Chaos in Karlsruhe

Das Quartier bietet zudem eine Altenpflege. Dies unterstützt ältere Menschen im Alltag. Und auch eine Kita, Gewerberäume und Gastronomieangebote entstehen dort. Das ehemalige Vereinsheim auf dem Sportplatz steht unter Denkmalsschutz. Dieses wird nach den entsprechenden Vorgaben gerade renoviert und modernisiert. Danach wird es in einen Quartierstreffpunkt für die sieben Gebäude umgewandelt.