Zum Besichtigen: Größte Tiny House Festival findet in Karlsruhe statt

Tiny House Festival
Foto: Jürgen Roesner

In Karlsruhe findet das größte Tiny House Festival statt – Tiny House Dorf mit rund 25 kleinen Häusern zum Besichtigen.

Der Countdown läuft: Vom 01. bis 03. Juli 2022 trifft sich die Tiny House Community auf dem NEW HOUSING – Tiny House Festival in der Messe Karlsruhe, um die Vielfalt und Bandbreite kleiner, alternativer Wohnformen zu erleben. Auf Europas größtem Tiny House Festival haben Fans alternativer Wohnformen und Interessierte die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und sich bei Herstellern, Zulieferern, Selbstbauern, Vereinen und Verbänden über das Leben auf kleinstem Raum zu informieren und auszutauschen. Foodtrucks und eine Bar laden zusätzlich zum Verweilen ein.

„Ob minimalistischer Lebensstil, als Rückzugsort, Altersresidenz oder Homeoffice – Der Trend geht zum kleinen Wohnen. Wir freuen uns sehr, der Tiny House Community eine Plattform für Begegnungen, Erfahrungsaustausch und Networking in entspannter Festivalatmosphäre bieten zu können“, sagt Frank Thieme, Projektleiter des NEW HOUSING – Tiny House Festival. „Wir laden alle Tiny House Fans dazu ein, die kleinen Häuser zu besichtigen und mit Herstellern und Bewohnern ins Gespräch zu kommen.“

Lesen Sie auch
Verbot: Flugzeuge dürfen nicht fliegen am Flughafen Karlsruhe

Auf dem Freigelände der Messe Karlsruhe, dem begrünten Atrium inmitten der vier Messehallen sowie dem Gelände zwischen den Hallen 1 und 2, entsteht ein Tiny House Dorf mit rund 25 verschiedenen Tiny Houses, die besichtigt werden können. Hersteller stehen für Fragen zur Verfügung und geben Informationen aus erster Hand weiter an Interessierte. Mit dabei sind Aussteller aus ganz Deutschland, darunter die Tischlerei Wöhltjen aus dem niedersächsischen Achim, Tiny House Wohnträume aus Leer, Heinz Diekmann aus Hamm sowie tydomo aus Köln. Erstmals präsentieren sich auch Ausstellende aus dem europäischen Ausland, unter anderem GOATHE SIA Jaunpuntuzi aus Lettland, Aurora Company aus Polen und Mooble House aus der Türkei.

Lesen Sie auch
Engpässe könnten drohen: Niedrigwasser am Rhein Karlsruhe

Neu in 2022 wird außerdem die Infomeile im Eingangsbereich der Messe sein mit einer Vielzahl an Beratungsangeboten für interessierte Besucher und zukünftige Bewohner. Dort präsentieren unter anderem Tiny House Vereine und der Tiny House Verband, zu dem die Messe Karlsruhe als Gründungsmitglied zählt, ihre Arbeit und stehen bei Fragen tatkräftig zur Seite.

Vielseitiges Vortragsprogramm ermöglicht Informationen aus erster Hand

Was gilt es beim Projekt Tiny House zu beachten? Welche Hilfen gibt es dabei hinsichtlich Finanzierung und Stellfläche? Wie ist das Leben in einem Tiny House tatsächlich? Und was bewegt andere Community-Mitglieder zu diesem Schritt? Das Vortragsprogramm zum Festival ergänzt die Ausstellung und bietet Einblicke in erfolgreiche Selbstbaugeschichten, Themen wie Autarkie, Nachhaltigkeit und Stellplatzsuche ebenso wie informative Literatur.

Lesen Sie auch
Am helllichten Tag: 15-Jähriger in Karlsruhe mit Messer überfallen

Themenrelevante Fachvorträge mit Experten geben Tipps und Tricks sowie Erfahrungen innerhalb der Tiny House Community weiter.

Entspannte Festivalatmosphäre mit Foodtrucks lädt zum Verweilen ein

Verschiedene Foodtrucks unter freiem Himmel laden zusätzlich zum Verweilen ein. Street Cookery’s führt die Besucher mit ihren frischen Currys auf Genussreise nach Indien. Der Foodtruck von Leftovercooking hat verschiedene vegetarische Bowls im Gepäck. Klassische Bratwurst im Brötchen und Pommes gibt’s außerdem bei Schausteller Krusig. Fluidum versorgt die Besucher mit Cocktails und alkoholfreien Getränken. Für einen süßen Abschluss oder Erfrischung zwischendurch sorgt Popice mit ihrem handgemachten Eis am Stiel.