Beim Tanken machen viele diesen Fehler – Darauf gilt es zu achten

Auto wird getankt an Tankstelle
Symbolbild © istockphoto/NithidPhoto

Viele Autofahrer tanken falsch. Dabei ist es wichtig, dass ein ganz bestimmter Punkt beachtet wird. Der Fehler lässt sich nämlich einfach vermeiden.

Experten erklären nun, dass viele Fahrer ihr Auto falsch tanken. Sie achten nicht auf den entscheidenden „Klick“ und machen dabei einen großen Fehler.

Der „Klick“ muss kommen

Das Betanken eines Autos ist meist keine große Herausforderung für Autofahrer. Schon gar nicht für Erfahrene. Doch fast jeder macht einen großen Fehler, so Experten. Denn wer an der Zapfsäule nicht auf den „Klick“ achtet, kann mitunter schwere Komplikationen auslösen.

Nur wenige würden sich eine konkrete Tankanleitung wünschen. Ein großer Teil der Autofahrer wünscht sich eher nützliche Tipps zum Spritsparen, angesichts der extrem hohen Preise für Benzin und Diesel. Doch genau hier setzt der „Fehler“ an.

Lesen Sie auch
Mercedes startet Produktion von neuen AMG-Super-Sportwagen

Spritsparen mit dem „Klick“

Durch die hohen Spritpreise nehmen Autofahrer gerne Spartipps in Anspruch. Wer beim Tanken eine gewissen Fehler vermeidet kann, so Experten sogar noch mehr Geld sparen. Wer genau hinhört kann an der Zapfpistole einen Ton hören. Auf diesen sollte man unbedingt achten.

Wenn die Zapfpistole von alleine abschaltet und das „Klick“ zu hören ist, sollte man nicht noch weiter nachtanken, sagen Profis. Davon raten Experten sogar eindringlich ab. Denn der Tank kann so überlaufen. Der Liter, den der Tank dann noch Luft hat, benötigt er. Wenn es Klickt ist also wirklich Schluss.

Fahrzeuge können Schäden nehmen

Läuft der Kraftstoff über, so kann das mitunter durchaus Schäden am Auto hervorrufen. Viel schlimmer ist es aber, in den Augen der Experten, dass die Umwelt durch austretenden Kraftstoff stark belastet wird.

Lesen Sie auch
Führerschein sollte lieber zuhause bleiben - laut Anwalt

Auch kann der Sprit mit der Haut oder Schleimhäuten in Kontakt kommen, was zu schweren Reizungen führen kann. Außerdem sollte gerade im Sommer etwas mehr Platz im Tank sein. Denn die große Hitze kann bei einem überfüllten Tank sogar dazu führen, dass das Fahrzeug brennt. Also immer auf den „Klick“ hören.