Bußgeld drohen: Ahnungslos Autoscheibe freikratzen im Winter

Autoscheibe mit dem Kratzer von Eis befreien.
Symbolbild © istockphoto/LianeM

Ahnungslosen Autofahrern droht ein sattes Bußgeld. Und das aus einem lapidaren Grund. Sie kratzen nur ihre Autoscheibe frei.

Morgens schnell die Autoscheibe vom Eis mit dem Kratzer befreien. Das kann ein heftiges Bußgeld nach sich ziehen. Die Autofahrer sind oft ahnungslos.

Autoscheibe freikratzen kann Probleme machen

Im Internet gibt es unzählige Hacks, die helfen sollen, die eingefroren Scheibe am Auto mühelos vom Eis zu befreien. Doch bei allen Tipps und Tricks: Die meisten greifen zu konventionellen Mitteln und das ist in der Regel der Eisschaber.

Mit dem Eiskratzer lässt sich die Scheibe größtenteils effizient und schnell enteisen. Ideal funktioniert es, wenn man eine Scheibenheizung besitzt. Diese kann im eingeschalteten Zustand die Scheibe schnell das Eis zum Schmelzen bringen.

Lesen Sie auch
Militärkolonnen auf deutschen Autobahnen - Diese Regeln beachten

Die Gefahr lauert im Motorraum

Doch genau das ist das Problem: Um die Scheibenheizung anstellen zu können, muss der Motor laufen. Viele heizen so auch gleich das gesamte Auto mit, denn das ist deutlich angenehmer, als in einen Eiskasten zu steigen.

Allerdings ist das nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern sogar verboten. Wer erwischt wird, der muss mit einem saftigen Bußgeld rechnen. Wegen des laufenden Motors, der der Umwelt schadet und wegen des erzeugten Lärms kann ein Bußgeld von 80 Euro drohen.

ADAC warnt vor laufendem Motor

Auch der ADAC gibt eine Warnung aus. Denn tatsächlich steht es so im Bußgeldkatalog. Der Motor darf also, während man die Scheiben freikratzt, nicht laufen. Übrigens ist es auch nicht erlaubt, die Scheibe nur teilweise zu enteisen.

Lesen Sie auch
Bei Aldi und dm: Kennzeichen werden registriert auf Parkplätzen

So ein Guckloch, das viele Autofahrer als ausreichend erachten, kann 10 Euro Bußgeld nach sich ziehen. Außerdem empfiehlt der ADAC wenig Druck auf die Scheibe auszuüben und gleichmäßige Bewegungen zu machen. So soll die Scheibe effizienter frei geschabt werden können.