Fahren auf Autobahn: SUV-Fahrern drohen jetzt neue Bußgelder

SUV von BMW steht vor einem Bergpanorama.
Symbolbild © istockphoto/Ingus Kruklitis

Zahlreichen Autofahrern, die ihren SUV auf der Autobahn fahren, drohen neue Bußgelder. Darauf müssen die Fahrer jetzt achten.

Zahlreiche SUVs fahren mittlerweile auf den deutschen Autobahnen. Doch jetzt drohen den Fahrern neue Bußgelder. Damit müssen SUV-Fahrer rechnen.

Bußgeld wegen SUV droht

Früher fand man sie hauptsächlich in den USA. Doch dann fanden sich immer mehr Liebhaber der SUVs auch in Deutschland. Mittlerweile gehören sie zum festen Straßenbild. Doch in Deutschland gibt es neue Bußgelder für das SUV-Fahren auf der Autobahn.

Bei SUVs scheiden sich die Geister. Hier gehen die Meinungen auseinander, denn nicht jeder ist Fan der großen „Kisten“. Jedoch wollen immer mehr Menschen ein solch großes Fahrzeug fahren. Schließlich bieten sie viel Platz und sind oftmals luxuriös ausgestattet.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

SUVs werden immer mehr

Jährlich werden von den Geländelimousinen immer mehr Fahrzeuge zugelassen. Doch SUV-Fahrer können ein heftiges Bußgeld kassieren, wenn sie auf der Autobahn unterwegs sind. Gleiches gilt übrigens auch für Tesla-Fahrer.

Ist das Fahrzeug nämlich zu breit, dann kann das bedeuten, dass man auf gewissen Fahrspuren nicht fahren darf. Wer es dennoch tut, der riskiert ein hohes Bußgeld. Wer nun denkt, diese Straßen könne man meiden, muss auf der Autobahn genauer hinsehen.

Engpässe auf der Autobahn

Bei Autobahnbaustellen werden die Fahrstreifen oftmals verengt. Hier kann es bereits schon so weit sein, dass der SUV zu breit für die Fahrbahn ist. In der Regel ist die linke Spur im Baustellenbereich schmaler als die rechte. Der Grund ist, dass dort auch LKWs fahren müssen.

Lesen Sie auch
Erste Bahnen drehen die Heizungen ab in Baden-Württemberg

Die linke Spur könnte also auch für den SUV zu schmal sein, und wäre somit für das Befahren tabu. Wenn das Fahrzeug breiter als 2 Meter ist, dann darf die Spur nicht genutzt werden. Die Fahrzeugbreite wird vom linken bis zum rechten Außenspiegel gemessen und sollte jedem Fahrzeugbesitzer bekannt sein.